Calendar

Okt
21
So
St. Beaufort (B) 17.00 Uhr Nachmittagsshow @ Weltempfänger
Okt 21 um 17:00
St. Beaufort (B) 17.00 Uhr Nachmittagsshow @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

St. Beaufort waren beim letzten Melodica Festival zu Gast und haben alle schlichtweg verzaubert. Diese Drei haben die Fähigkeit zu fast jedem ihnen auch noch so fremden Song einfach mitzuspielen. Richtige Musiker, die es mit nur einem Mikrofon, Gitarre, Mandoline, Akkordeon und tollen Gesangsharmonien schaffen uns in eine moderne Version von 60s Folk zu schicken.

Der Eintritt ist, wie immer frei. Um großzügige Spenden möglichst in Scheinform, wir gebeten.

St. Beaufort is a group on a journey. The Berlin-based folk and americana band from Germany, Chile,
and the USA has been travelling around Europe since 2014, sharing old stories and tall tales.
Based on banjo, guitar, and double-bass, accented by violin, accordion or mandolin,
the music is driven by tight vocal harmonies, and forges a bridge between
traditional storytelling and contemporary songwriting.

Nov
10
Sa
Rabea @ Weltempfänger
Nov 10 um 20:00
Rabea @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

RABEA (Indie Pop)

Als Cellistin und Sängerin bewegt sich Rabea schon lange in verschiedenen Bands und Konstellationen. Ob Folk, Pop oder Klassik, die Hannoveranerin hat im Laufe der Jahre viele Musikrichtungen gestreift und verbindet diese Einflüsse nun in ihren eigenen Songs. Die Stimme und das Cello bilden das Fundament der Musik, die mit elektronischen Elementen angereichert wird.
Das Jahr 2018 startete Rabea mit ihrer ersten Deutschlandtour – mit dabei nun auch ihre Band, die die Musik von Rabea insbesondere durch kreative Arrangements bereichert. Mehrstimmige Gesänge, sowie der akustischen Klang des Cellos verschmelzen mit den Soundflächen von Gitarre und Keyboards und dem Rhythmus der E – Drums. Der Kontrast zwischen natürlichen und synthetischen Klängen macht die Songs von Rabea zu etwas Besonderem und führt Klangwelten zusammen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

MUSIK:
RABEA – I Choose You
https://www.youtube.com/watch?v=tQwnjRrEgaQ

RABEA – I’m Fine
https://www.youtube.com/watch?v=y50I0cf-mdU&index=2&list=PLrlur6JC8OVIk5jXeukLEKUDbRngF6gYp&t=0s

www.rabea-music.com
www.facebook.com/rabeaofficial

Nov
24
Sa
Domingo & The Coast and The Sea & Jonas Zorn @ Weltempfänger
Nov 24 um 20:00
Domingo & The Coast and The Sea & Jonas Zorn @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

The Coast and The Sea und auch Domingo waren schon des Öfteren bei uns zu GastMeist auch mit deren Freund und Bruder Jonas Zorn. Es waren immer sehr schöne, bewegende und vor allem familiäre Abende. Wir freuen uns schon sehr auf einen Weiteren.

Der Eintritt ist, wie immer frei. Um Spenden, möglichst in Scheinform, wird gebeten.

Domingo macht Folk-Musik mit Sinn für die Melodie und Genuss an der Melancholie. Ein bisschen hört man die Helden der 60er, ein bisschen amerikanisches Songwriting der Gegenwart, ein bisschen aber auch das Ruhrgebiet, seine Heimat.
Seine Songs sind poetische Geschichten, kurze Erzählungen aus dem Alltag. Es geht um Ampelphasen, Krawattenknoten, Türschlossenteiser und das Grundrauschen der nächtlichen Stadt.

Facebook:

www.facebook.com/domingopop/
https://domingopop.bandcamp.com

Facebook:
https://www.facebook.com/pg/TheCoastAndTheSea

Bandcamp:
https://thecoastandthesea.bandcamp.com/

Jonas Zorn:
https://www.facebook.com/jonaszorn/

Der Eintritt ist, wie immer frei. Um Spenden, möglichst in Scheinform, wird gebeten.

Mai
2
Do
The Fire Harvest and Mike Feuerstack @ Weltempfänger
Mai 2 um 20:00
The Fire Harvest and Mike Feuerstack @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Mensch. Das wird vielleicht was! The Fire Harvest kommen wieder zu uns und bringen unseren alten Freund Mike K Feuerstack mit. Es verspricht ein toller Abend zu werden.

Der Eintritt ist, wie immer frei. Um Spenden für die Künstler in großzügiger Form wird gebeten.

Info:
The Fire Harvest brings withheld, song-oriented music which finds it’s balance somewhere in between slowcore, altcountry and post-rock. The music is like an emotional sniper who takes the time, of which at some point you’ll get the full hit. The sobriety of the songs and the cool torment of the singing reminds of bands like Palace Brothers, Idaho, The For Carnation, Karate and Low.

Mai
4
Sa
1. Kölner Literaturnacht @ Weltempfänger
Mai 4 um 20:00
1. Kölner Literaturnacht @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Wir freuen uns in diesem Jahr zum ersten Mal Teil der ersten Kölner Literaturnacht zu sein.

Folgendes erwartet euch.

17:00 – 22:00
Nationalität: Unterwegs
Im Hostel Weltempfänger treffen sich vier Autorinnen und Autoren

Jovan Nikolic, Teresa Ruiz Rosas, Peter Rosenthal, Mona Yahia: Sie haben in unterschiedlichen Diktaturen gelebt und fragen sich, ob deren jeweilige Spuren etwas Gemeinsames haben.

17:00 Vorstellungsrunde – anschließend Autorengespräch zum Thema auto- biografisch-fiktionales Schreiben.
18:00 Jovan Nikolic: „Wie eine Puppe in den Händen eines Bauchredners“. Auszug aus einem Roman (in Arbeit) über autobiografisch-poetische Erinnerungen im Exil.
19:00 Peter Rosenthal: „23. August-Hegyeshaloimes oder: Ein Berg von Bockmist“ – an der ungarisch-österreichischen Grenze zur Zeit des Eisernen Vorhangs.
20:00 Teresa Ruiz Rosas: „Die verwandelte Frau“ – das Porträt einer traumatisierten Generation im Peru der 1980er und 1990er Jahre und: „Wer fragt schon nach Kuhle Wampe?“
21:00 Mona Yahia: „Spiel mit dem Feuer“ – eine kurze Geschichte über Folterspiele von Kindern in der Diktatur.

22:00 + 23:00
Literarische Fuckup NIght
Von Eleganz und Komik des Scheiterns

Bücher schreiben ist schrecklich schwer. Idee, Sprache, Handlung, Verlagsvertrag: An jeder Kreuzung kann das Projekt liegen bleiben – und keiner spricht über den wunderbaren Roman, den nur ein Wimpernschlag von der Veröffentlichung trennte. Wie viele Geschichten sind schon für die Schublade geschrieben worden, wie viele Erzählungen auf den letzten Metern versandet? Die literarische FuckUp Night lädt zwei etablierte Autor*innen ein, über den Text zu sprechen, an dem sie sich die Zähne ausgebissen haben. Liegt doch im (vermeintlichen) Misserfolg oft mehr Eleganz, Komik und Spannung als im geglückten Entwurf, ist doch die Einbahnstraße zum Erfolg viel langweiliger als die verwilderte Sackgasse des Scheiterns!

22:00 Gunther Geltinger wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, veröffentlichte jüngst „Benzin“ (Suhrkamp) und erzählt von einem Roman, der un- versehens sein Medium wechselte.

23:00 Ulrike Anna Bleier erhielt viele Stipendien, veröffentlichte jüngst „Bushaltestelle“ (Lichtung Verlag) und liest aus einem ewig fast fertigen Ehrenfeldkrim

Sep
11
Mi
Zoe Boekbinder – U.S.A / New Orleans @ Weltempfänger
Sep 11 um 20:00
Zoe Boekbinder - U.S.A / New Orleans @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Zoe Boekbinder wurde uns schon von verschiedensten Freunden und Bekannten vorgeschlagen. “ Das müsst ihr unbedingt machen“ sagen sie und – “ Die ist so so gut“. „Okay“ dachten wir, „das stimmt!“.
Wir freuen uns auf Zoe Boekbinder.

Der Eintritt ist, wie immer frei. Um großzügige Spenden wird gebeten.

Online zu finden:
https://www.facebook.com/ZoeBoekbinderMusic/

https://open.spotify.com/album/55Ud5wExpd0iZbpTT7i8qT?si=iBpCFqTFRsWZgYI25k6yPw

Zoe Boekbinder
I make music because I have to. I’ve been making music as a job for over a decade (my entire adult life), first with Vermillion Lies, and in recent years on my own.

As I get older I’m more and more excited about the art I’m creating. I am writing about privilege, feminism, prison abolition, and also about grief, and survived abuse. I write about what feels important, only some of it is about me but it is all personal. I can’t help but make music and share it – and its the scariest thing I’ve ever done.

I am a creator. Music is the thing that holds my attention like nothing else, but I also build art installations, paint, print-make, and write.

Art is love. It is revolution. It is crucial. It is valuable. It is a real job. Capitalism sucks, but here we are.

I don’t need to be rich, but I want to make enough money doing my art that I can make better art..and also pay for health insurance and to fly home to see my grandmother. I spend a lot of energy figuring out how to pay the bills. I want to refocus that energy on getting deeper into my art – and sharing it with you.

Okt
26
Sa
Parking Lot Flowers @ Weltempfänger
Okt 26 um 20:00
Parking Lot Flowers @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Parking Lot Flowers, eine Email im Weltempfänger Postfach, ein Schultern zucken, einmal große Überraschung und Freude. Was für frische, naiv anmutende Musik. Dennoch wissen diese 4 ganz genau was sie da tun. Und wir freuen uns jeden Tag auf das Konzert in unserem kleinen Cafe. Denn das, was hier stattfindet ist was ganz Besonderes.

Der Eintritt ist, wie immer frei. Um Spenden, möglichst in Scheinform, wird gebeten.

Das schreiben die Parking Lot Flowers sie selbst darüber.
Nachdem wir im März als Duo das Vergnügen hatten beim Warm-Up vom Melodica Festival zu spielen, kehren wir im Oktober ins Weltempfänger zurück. Dieses Mal mit kompletter Kapelle! Wir freuen uns auf euch 🙂

Nov
2
Sa
Darling West – (NOR) @ Weltempfänger
Nov 2 um 20:00
Darling West - (NOR) @ Weltempfänger | Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Darling West machen so unglaublich bezaubernde Musik, dass wir sie sofort einladen mussten. Wir freuen uns sehr, dass sie der Einladung nachgekommen sind.

Der Eintritt ist wie immer frei. Um großzügige Spenden wird gebeten.

Die letzten zwölf Monate in der Bandgeschichte von Darling West lassen sich wohl am einfachsten mit dem Wort “fantastisch” beschreiben. Seit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums “Vinyl and a Heartache” ist einiges passiert: Konzerte auf der ganzen Welt, Festivalauftritte beim SXSW, dem Folk Aliance in Kansas oder dem City and Americanafest in Nashville.

Sie tourten gemeinsam mit Sam Outlaw und standen als Support von Lucinda Williams auf der Bühne. Ihre Songs laufen auf den größten Radiostationen in Norwegen und sie landeten in Top 100 der US-Country Charts. Auf Spotify haben sie die Marke von 3 Millionen Plays bereits überschritten. Anstatt sich aber auszuruhen, zog es Darling West sofort zurück ins Studio, um ihr drittes Album “While I Was Asleep” aufzunehmen.

Auf ihrem dritten Longplayer erfindet sich die Band nicht neu, aber man erkennt und spürt eine neugewonnene Frische und Energie. Die Melodien versprühen eine angenehme Leichtigkeit und haben an Eingängigkeit gewonnen. Ihr Mix aus Americana, Country und Folk strotzt nur so vor Lebendigkeit und es ist nahezu unmöglich sich dieser sprudelnden Euphorie zu entziehen.

Die letzten zwölf Monate waren bereits fantastisch… lassen wir uns überraschen was die nächsten zwölf mit sich bringen werden.

Foto by Audun Selnes